Probiotika für gesunde Verdauung und Immunsystem

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Bewertungen)
Loading...

Nur in einem gesunden Körper steckt auch ein gesunder Geist. Dieser uralte Leitspruch beinhaltet so viel Wahrheit, dass man es gar nicht definieren kann. Man verallgemeinert diesen Spruch, dass nur gesunde Ernährung und ausgewogener Sport das innere Gleichgewicht herstellen. Diese Tatsache kann man allerdings so nicht ganz stehen lassen. Auch das seelische Gleichgewicht muss stimmen. Wenn dies nicht ganz stimmig ist, bekommt man ein beklemmendes Gefühl im Magen. Auslöser dafür sind viele Bakterien, welche nicht im Gleichgewicht sind und dadurch negativ auf die gesamte Darmflora wirken. Sind die Beklemmung und der seelische Schmerz ein wenig gelindert, stellt sich auch ein etwas wohliges Gefühl ein.

Das innere Gleichgewicht mit der Hilfe von Bakterien

Grund für ein inneres Gleichgewicht sind tausende von Bakterien im gesamten Magen und Darm. Würde man dies alles ausrollen und die Bakterien zusammendrücken, hätte man unter Umständen einen ungefähr drei Kilo schweren Klumpen. Dies sind aber alle Guten Bakterien, welche für das allgemeine Wohlbefinden sorgen. Es sind ungefähr zwischen 400 und 500 unterschiedliche Bakterien. Wenn nun ein ungewolltes Ereignis wie beispielsweise der Tod eines Familienangehörigen eintreten, zieht sich der Darm zusammen, was bedeutet, dass sich die Bakterien jetzt nicht im Gleichgewicht befinden. Hier würde es schon helfen, ein leichtes Probiotikum einzunehmen, um den Krampf im Darm ein wenig zu lösen.

Viele meinen, dass bei einer zusätzlichen Einnahme von Probiotikum leichter Durchfall die Folge sein könnte. Dies stimmt allerdings nicht so ganz. Das Gleichgewicht der Darmflora wird nur gefestigt. Hierzu gehört auch, dass sich eine mögliche Verkrampfung im Darm löst und somit die Ausscheidung beschleunigt. Viele Gesundheitsexperten und Ärzte sagen, dass eine gesunde und ausgewogene Kost genau das Richtige seien. Schließlich sind in solchen Lebensmitteln auch verschiedene Vitamine und Bakterien, welche sich auch in probiotischen Stoffen enthalten sind. Dabei kommt es allerdings nicht darauf an, welches Probiotikum eingenommen und gekauft wird.

Positive Auswirkungen der Probiotika Kuren

Eine wissenschaftliche Studie hat bei Probanden und Intensivpatienten ergeben, dass ein Versagen von mehreren Organen verhindert wird, wenn zuvor Probiotika eingenommen wurden. Es ist sogar auch im Sinne der Ärzte, dass ein jeder mindestens einmal in seinem Leben eine probiotische Kur macht. Somit lässt er seinem Körper etwas wirklich Gutes zukommen. Der Patient selber hat durch seine spezielle Kur auch das Risiko einer Grippe erheblich verringert. Dafür sorgen die Vitamine B6 und B12. Man sollte ohnehin mehrere Vitamine zu sich nehmen. Die meisten Vitamine sind in verschiedenen Obstsorten enthalten, aber auch beispielsweise Vollkornbrot sorgt dafür, dass bestimmte Gruppen von Bakterien im Darm angeregt werden.  So hat eine weitere ärztliche Studie ergeben, dass durch die regelmäßige Einnahme von Probiotika sich eine positive Veränderung der Haut und Haare einstellt. Es ist also mittlerweile erwiesen, dass eine regelmäßige Einnahme von Probiotika gut ist für die eigene Gesundheit.